Aktuelles

Pressemitteilung über lifePR

In Zeiten von Corona, Energiekrise und Inflation fühlen sich Pflegende Angehörige im Stich gelassen

Hier zur Pressemitteilung
Video
Unser 5-jähriges Jubiläum

Am 1.8.2020 feierte der Verein „Pflegende Angehörige e.V.“ sein 5-jähriges Jubiläum. Glückwünsche kamen auch von vielen Besuchern der seit drei Jahren täglich ab 21 Uhr geöffneten Online-Selbsthilfegruppe „Kneipe BEISAMMENSEIN

Pflege zu Hause -
Langes Warten aufs Entlastungsbudget

Seit Jahren verspricht die Politik, pflegende Angehörige besser zu entlasten und Bürokratie abzubauen. Doch auf ein unkompliziertes "Entlastungsbudget" warten Betroffene immer noch – und verlieren mitunter die Geduld.“

Hier zum Interview
Praxis erhält den Angehörigen-Dankespreis

Ein Team aus Schwarzenbruck wurde vom Verein „Pflegende Angehörige e.V.“ geehrt

Hier zum Zeitungsartikel
Bayern 2 „Tagesgespräch“ und ARD Alpha

Wie klappt bei Ihnen die Pflege von Angehörigen? - Studiogast: Frau Kornelia Schmid, Vorsitzende Mehr als ein Drittel der Menschen, die Angehörige zu Hause pflegen, sind extrem belastet und können die Pflegesituation nur schwer bewältigen. Was würde Pflegenden helfen? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Hier zum "Tagesgespräch"
Pflegende Angehörige e.V. stellt seine Arbeit vor

Wir sind in vielen Bereichen für Sorgende und Pflegende Angehörige aktiv. Durch Corona konnte die Jahreshauptversammlung nicht persönlich statt finden. Per ZOOM nahmen viele Mitglieder teil und konnten durch ein kleines Video informiert werden.

Vereinsmitgliedschaft, "Verein Pflegende Angehörige e.V.", warum?

"Ich bin Mitglied im Verein "Pflegende Angehörige e.V." weil ...":

Weihnachts- und Jahresabschlussbrief 2021

Wir wollen den Jahresabschluss wieder nutzen, um allen unterstützenden Mitgliedern danke zu sagen und Sie über die vielen Aktivitäten unseres Vereins zu informieren. Denn auch wenn Corona das Jahr 2021 wieder sehr dominiert hat, war unser Verein sehr aktiv und hat sich richtig erweitert. Daher veranstalten wir am 09.02.2022 die Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen. Weitere Informationen findet man in unserem darunter liegenden Link.

Hier zum Weihnachts- und Jahresabschlussbrief 2021
Vorsitzende Kornelia Schmid trat bei der Berliner Pflegekonferenz von 18 – 19.30 Uhr für Pflegende Angehörige ein

Letztes Jahr gewann ihr Verein „Pflegende Angehörige e.V.“ den „#Herzensprojekt –Publikumspreis zum Marie Simon Pflegepreis 2020. Leider fand die Veranstaltung durch CORONA wieder online statt.

Hier zu mehr Informationen    

Interview mit der Bayerische Staatszeitung zu Forderung eines Lohnersatzes für Pflegende Angehörige, vergleichbar mit Elterngeld

„Sehr gut und schon lange fällig“, kommentiert auch eine Frau in der Facebook-Gruppe „Pflegende Angehörige“, die mehr als 12.000 Mitglieder hat, die Initiative des Gesundheitsministers. Andere halten dort jedoch dagegen: „Das ist auch wieder zu kurz gedacht. Manche können nicht nur ‚zeitweise ‘ aus dem Beruf aussteigen.“ Vor allem diejenigen, die ihren Job bereits aufgegeben hätten, um sich um ihre Angehörigen zu kümmern, hätten nun Angst, dass sie abermals übersehen würden, sagt Kornelia Schmid aus Amberg, Vorsitzende des Vereins „Pflegende Angehörige“, der aus dieser Facebook-Gruppe hervorgegangen ist. Über die Vorschläge Holetscheks ist sie dennoch froh: „Es ist alles positiv, was sich irgendwie zu unseren Gunsten auswirkt. Wir sind es nicht gewohnt, dass man sich überhaupt mit uns beschäftigt.“ Noch besser allerdings wäre es, wenn man endlich die Forderungen nach einem „gerechten Entlastungsbudget“ in der Pflege berücksichtigen würde, sagt Schmid. Heißt: die Gelder aus verschiedenen Töpfen in einem zusammenfassen und die Beantragung deutlich vereinfachen. „Momentan ist das Bürokratie hoch drei“, seufzt die Vorsitzende."

Hier zum Zeitungsartikel    

Mitwirkung an Musikvideoaktion aus allen Bereichen der Pflege

Pflegende Angehörige beteiligte sich mit dieser Musikvideoaktion mit weiteren Vertretern aus allen Bereichen der Pflege zu „Wort“ kommen lassen und für Gemeinschaft statt Spaltung, für Kooperation statt Konkurrenz werben. Denn nur gemeinsam schafft man Großes!

Online-Diskussionsveranstaltung über das Thema „Zukunft der Pflege – Was gibt es zu tun?

Vorsitzende Kornelia Schmid wurde für einen Vortrag für eine Online-Diskussionsveranstaltung der Bundestagsabgeordneten MdB Marja-Liisa Völlers mit dem Thema „Zukunft der Pflege – Was gibt es zu tun?“ angefragt. Am 20. August 2021 konnte sie in einem 10-minütigen Vortrag über die Anliegen, Sorgen und Forderungen von Pflegenden Angehörigen berichten. Neben Referenten der ambulanten und stationären Pflege waren ihre Worte (incl. Powerpoint) im Anschluss an das Statement der Pflegebeauftragten der SPD-Bundestagsfraktion MdB Heike Baehrens, sehr wichtig, lehrreich und für die Pflegezukunft des Demografischen Wandels unerlässlich. Pflegelösungen zu finden ist nur mit Beteiligung Pflegender Angehöriger fruchtbar. Sie sind die wichtigste Stütze des Pflegesystems. Gleichzeitig wurde von Frau MdB Baehrens versprochen, weiterhin am Ziel eines jährlichen Entlastungsbudget festzuhalten, das von uns seit Jahren gefordert wird, 2018 im Koalitionsvertrag beschlossen wurde und durch Corona auf der Strecke blieb. FAZIT: Diese Veranstaltung war ein guter Anfang.“

Pflegende Angehörige helfen bei HOCHWASSER 2021

„Angesichts der „ungeheuerlichen Bilder“ aus den Krisenregionen gründete Schmid die Facebook-Gruppe „Pflegende Angehörige – Hochwasser 2021“. Ziel war es für „Gebende und Brauchende“ schnell und unbürokratisch zusammenzubringen. Innerhalb kürzester Zeit wuchs die Gruppe auf über 500 Mitglieder an. Schlafplätze für Pflegende und Pflegebedürftige, Inkontinenzartikel, Nahrung, Rollstühle und vieles mehr wurden gesucht und vermittelt. „Die größte Herausforderung ist die Hilfen an die bedürftigen zu geben“, sagt Schmid. Sie setzt verstärkt auf Netzwerkarbeit mit anderen Organsiationen wie dem Verein AbilityWatch, der eine Seite mit Hilfsangeboten für Menschen mit Behinderungen eingerichtet hat.“

Schnelle unbürokratische Hilfe    

Zur Facebook-Gruppe  

Pflege zu Hause - Entlastung für Angehörige | DW Nachrichten

Die Vereinsvorsitzende Kornelia Schmid fordert von der Politik, das Pflege-System übersichtlicher zu gestalten. Von dem neuen Modell, das in Teilen Österreichs praktiziert wird - pflegende Angehörige werden beim Land angestellt, mit Gehalt, Sozialversicherung und Anspruch auf Urlaubsgeld – hält Kornelia Schmid aber nichts.

"Pflegende Angehörige" schildert ihren Alltag als Hamsterrad ohne Ausgang

Kornelia Schmid, Gründerin des Vereins "Pflegende Angehörige" sprach beim zweiten Fachtag der Fachstelle für Demenz und Pflege Oberpfalz in Tirschenreuth vom Alltag bei der Pflege.

Hier zum Onetz Bericht
„Ein gerechtes Entlastungsbudget – Was wünschen sich pflegende Angehörige“

Am 17.06.2021 hielt die Vorsitzende Kornelia Schmid beim Berliner Hauptstadtkongress 2021, Deutscher Pflegekongress, einen Vortrag zum Thema „Ein gerechtes Entlastungsbudget – Was wünschen sich pflegende Angehörige“. Im Team mit mehreren engagierten Vortragenden für Pflegende Angehörige wurde von Frau Marie-Luise Müller die BAGSPA = „Bundesarbeitsgemeinschaft Sorgende und Pflegende Angehörige“ vorgestellt, ein Projekt, das gemeinsam mit Vielen mehr Wirkung in allen relevanten Gremien und Politik darstellen soll.

Hier zu den Programminfos
Dynamisierung der Leistungen der Pflegeversicherung

Es geht bei unserer Initiative um 2 Milliarden Euro, die der Pflege in Deutschland aufgrund der durch Corona nicht angegangenen Pflegereform in diesem Jahr 2021 nicht zur Verfügung stehen. Pflegende Angehörige e.V. appellieren an Gesundheitsminister Spahn und Finanzminister Scholz, die bis vor kurzem von der Bundesregierung geplante Anpassung doch noch als "Last-Minute-Initiative" mit in das letzte Gesetzespaket dieser Legislaturperiode aufzunehmen.

Hier zum Brandbrief
10. Jahreskonferenz der Interessengemeinschaft Pflegender Angehöriger Österreich

Am 11. Mai 2021 hielt Vereinsvorsitzende Kornelia Schmid ein kurzes Online-Referat bei ihren „Kollegen/innen“ aus Österreich bei der 10. Jahrestagung des Vereins „Interessengemeinschaft Pflegender Angehöriger“. Ab Minute 2:07:30 spricht sie zum Thema „Pflegende Angehörige in der Bundesrepublik BRD“. Viele sehr gute interessante Vorträge zeichnen diesen Jahrestag aus.

Hier zum Video
Wir bringen uns bei den Bayerische Dialogforen für pflegende Angehörige ein

Die „Bayerischen Dialogforen für pflegende Angehörige“ soll als pflegende Angehörige Informationen über verschiedene Hilfsangebote und Unterstützungsmöglichkeiten bieten. Gleichzeitig bekommt man die Möglichkeit, sich mit anderen pflegenden Angehörigen über Ihre Erfahrungen auszutauschen. Für 2021 sind mehrere Dialogforen geplant. Die Veranstaltungen sind für Sie als Teilnehmer/in kostenlos.

Hier zur Startseite
Klartextrunde mit Gesundheitsminister Jens Spahn

Jens Spahn nahm sich in einem Online-Interview 1,5 Stunden Zeit für ein ausführliches Gespräch über Corona und die derzeitige Impfstrategie. Hierbei war eine Hausärztin, eine Intensivkrankenschwester und unsere Vorsitzende Kornelia Schmid als Vertreterin der pflegenden Angehörigen anwesend. Frau Schmid bat Herr Spahn inständig darum, die pflegenden Angehörigen nicht zu vergessen.

Hier zum Interview
Berliner Pflegekonferenz 2020

Ab Minute 29:40 - 38:00 geht es um das Engagement von Kornelia Schmid. Bei Minute 44:30 um die politische Forderung nach einem gerechten Entlastungsbudget und ab Minute 49:15 bis 50:20 ein GROßES DANKESCHÖN an alle Gruppenmitglieder

4127605

Pflegebedürftige Ende 2019

3309288

werden zu Hause gepflegt

2116451

werden von Angehörigen gepflegt

982604

zusammen mit Pflegedienste