Aktuelles

Wir bringen uns bei den Bayerische Dialogforen für pflegende Angehörige ein

Die „Bayerischen Dialogforen für pflegende Angehörige“ soll als pflegende Angehörige Informationen über verschiedene Hilfsangebote und Unterstützungsmöglichkeiten bieten. Gleichzeitig bekommt man die Möglichkeit, sich mit anderen pflegenden Angehörigen über Ihre Erfahrungen auszutauschen. Für 2021 sind mehrere Dialogforen geplant. Die Veranstaltungen sind für Sie als Teilnehmer/in kostenlos.

Hier zur Startseite
Klartextrunde mit Gesundheitsminister Jens Spahn

Jens Spahn nahm sich in einem Online-Interview 1,5 Stunden Zeit für ein ausführliches Gespräch über Corona und die derzeitige Impfstrategie. Hierbei war eine Hausärztin, eine Intensivkrankenschwester und unsere Vorsitzende Kornelia Schmid als Vertreterin der pflegenden Angehörigen anwesend. Frau Schmid bat Herr Spahn inständig darum, die pflegenden Angehörigen nicht zu vergessen.

Hier zum Interview
Berliner Pflegekonferenz 2020

Ab Minute 29:40 - 38:00 geht es um das Engagement von Kornelia Schmid. Bei Minute 44:30 um die politische Forderung nach einem gerechten Entlastungsbudget und ab Minute 49:15 bis 50:20 ein GROßES DANKESCHÖN an alle Gruppenmitglieder

Interview-Zusammenschnitt „Corona und Pflegende Angehörige“

13 Minuten Interview-Zusammenschnitt „Corona und Pflegende Angehörige“ für das digitale Magazin G+G“

Pflege-Podcast der Kaufmännischen Krankenkasse

Pflegende Angehörige besonders in Zeiten der Corona-Pandemie sorgen sich aktuell sehr um Ihre Pflegebedürftigen. Dieser Podcast – in dem Kornelia Schmid mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen mitwirkte – liefert Ihnen Antworten auf die wichtigsten Fragen im Kontext der Pflege von Angehörigen in Zeiten von Corona.

Zoom-Konferenz mit Gesundheitsminister Jens Spahn

In einer ZOOM-Konferenz stellte Kornelia Schmid dem Gesundheitsminister Jens Spahn erneut die Frage nach einem gerechten ENTLASTUNGSBUDGET, das er am 24.05.18 mit den Worten „Wir wollen das jetzt schnell angehen“ versprach. Stand 13.07.20, 20 Uhr: Jens Spahn konnte keine Zusage zum Entlastungsbudget machen, berief sich auf den „Kassensturz“ im Herbst und Corona, was All das Geplante durcheinander brachte. Dies bedeutet für uns: Abwarten! Und: DRAN BLEIBEN!!

BR Münchner Runde „Vergesst uns nicht – Corona-Risikogruppen im Abseits“ (Politik-Talk)

Zu diesem Thema stellt die Vorsitzende Kornelia Schmid die Frage in einem Kurzvideo bei Minute 36:40 : „Wie können Sie es in Zukunft machen, dass wir Pflegenden Angehörigen uns nicht so vergessen fühlen, und nicht einen Stellenwert ganz ganz weit unten haben? Wir sind die Stütze, das Rückrat der Pflege, in Zukunft umso mehr.“

Brandbrief an die Politik: Pflegende Angehörige in der Corona-Krise nicht vergessen!

Damit pflegende Angehörige auch in der Corona-Krise nicht vergessen werden, verfassten wir einen öffentlichen Brandbrief und sendeten ihn an alle wichtigen Politiker in der Gesundheitspolitik.

Hier zum vollständigen Brandbrief
„jetzt red i“ im BR: Vorsitzende Kornelia Schmid spricht für die pflegenden Angehörigen in der Corona-Krise

Corona Pandemie – Sind die Schwachen die großen Verlierer? Zu diesem Thema setzt Kornelia Schmid durch eine Live-Skype-Übertragung ein kurzes Statement für pflegende Angehörige.

Pflegende Angehörige nähen für pflegende Angehörige

Während der Corona-Pandemie sind gerade Pflegehilfsmittel wie Mundschutz knapp. Gerade pflegende und sorgende Angehörige möchten sich und ihre meist Risikopatienten schützen, da eine Infektion für die Angehörigen und ihre Lieben schwere Folgen hätte. Teilweise lehnen sogar Ambulante Pflegedienste die Versorgung ab, wenn kein Mundschutz vorhanden ist. Im Verteilungsplan der mittlerweile knappen Schutzausrüstung finden pflegende Angehörige keine Beachtung. Wir konnten einige fleißige pflegende Angehörige als Hobbynäherinnen finden und so den bestehenden Bedarf der pflegenden und sorgenden Angehörigen mit Mund- und Nasenmasken mit abdecken. Ein großes Danke an alle Näherinnen sowie auch den Verein“Amberg hilft Menschen“ und die Firma „Militta“ die uns zusätzlich mit Maskenspenden versorgten! Unsere Vereinsmitglieder erhalten diese bei Bedarf kostenlos. Melden Sie sich gerne bei uns!

4127605

Pflegebedürftige Ende 2019

3309288

werden zu Hause gepflegt

2116451

werden von Angehörigen gepflegt

982604

zusammen mit Pflegedienste